Alle Beiträge von lampedusainhanau

Lampedusa in Hanau: Erfolgreiche Kirchenasyle und wachsender Gruppenprozess

Mitte November konnte ein eritreischer Freund als siebte Person aus der Lampedusa in Hanau-Gruppe das Kirchenasyl verlassen. Wie zuvor bei drei eritreischen, zwei somalischen und einem afghanischen Flüchtling war die sechsmonatige Überstellungsfrist nach Italien abgelaufen und damit eine Rückschiebung entsprechend der Dublin-Regelung nicht mehr möglich.

Lampedusa in Hanau: Erfolgreiche Kirchenasyle und wachsender Gruppenprozess weiterlesen

Demonstration und Kundgebung von Lampedusa in Hanau und Main-Kinzig-Kreis am Montag den 21. Juli 2014 in Hanau

Vorherige E-MailNächste E-Mail

Lampedusa in Hanau

                    und Main-Kinzig-Kreis

 

Wir rufen auf zur

 

Kundgebung am Montag, 21. Juli 2014, um 16 Uhr

 

auf dem Hanauer Marktplatz.

 

Wir wollen öffentlich auf die Situation der Flüchtlinge aufmerksam machen, die aus Deutschland in EU-Länder abgeschoben werden sollen, in denen nur ein Leben unter menschenunwürdigen Bedingungen möglich ist, z.B. Italien, Ungarn, Polen usw.

  Demonstration und Kundgebung von Lampedusa in Hanau und Main-Kinzig-Kreis am Montag den 21. Juli 2014 in Hanau weiterlesen

Protest-Fax und Email-Kampagne gegen den Abschiebcharter nach Italien am Dienstag ab Frankfurt

Das Schreiben richtet sich gegen die für Dienstag 11:10 Uhr geplante Charter-Abschiebung von drei eritreischen Flüchtlingen aus Frankfurt nach Italien. Alle drei haben sich bereits mehrfach ihrer Abschiebung nach Italien widersetzt. Nun soll hier offenbar ein Exempel statuiert werden, nachdem es in Frankfurt vermehrt zu Protesten gegen Dublin-Abschiebungen gekommen ist und sich offenbar mehr und mehr auch den Abschiebeversuchen widersetzen. Abschiebungen in Linienfliegern sind in Frankfurt inzwischen täglich mehrfach Realität.

Am Dienstag, 17.6.14 um 9 Uhr werden wir uns zudem im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens versammeln, um den Protest gegen diesen Charter der Schande an den Ort des Geschehens zu tragen.
Bitte schickt morgen früh ab 8 Uhr Emails und Faxe an die unten angegebenen Adressen. Ihr könnt auch gerne telefonisch nachfragen oder eigene Schreiben schicken. Über Reaktionen und eigene Initiativen benachrichtigt uns bitte über kmii-rm@gmx.de

 

An die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB)
im Regierungspräsidium Darmstadt

Fachbereich Aufenthaltsbeendigung
Herr Ehrhardt
k.ehrhardt@rpda.hessen.de
Tel.: 06151 12 6243
Fax: 06151 12 8975

Frau Götz Protest-Fax und Email-Kampagne gegen den Abschiebcharter nach Italien am Dienstag ab Frankfurt weiterlesen

Abschiebung in die Hoffnungslosigkeit vorerst verhindert

Zweiter Rückführungsversuch gegen eritreisches Mitglied der Initiative wurde abgebrochen

Frankfurt, 7.5.2014 – Auf dem heute für 8:15 Uhr vorgesehenen Flug LH 324 der Lufthansa von Frankfurt nach Venedig/ Italien sollte der 31jährigen eritreische Flüchtling, Shewit Tsehaye Gebrehiwet, aus Hanau abgeschoben werden. Da bereits ein erster Abschiebeversuch am 10.April gescheitert war, da Herr Tsehaye Gebrehiwet sich nicht freiwillig in die Obdachlosigkeit abschieben lassen wollte, fand dieser zweite Versuch in Begleitung durch die Bundespolizei statt. Auch dieses Mal wurde die Rückführung abgebrochen. Der Pilot weigerte sich, Herrn Tsehaye Gebrehiwet

Abschiebung in die Hoffnungslosigkeit vorerst verhindert weiterlesen

Demo am 8. Mai gegen Abschiebungen

WIR SIND HIER UM ZU BLEIBEN! – ABSCHIEBUNGEN STOPPEN!Demo, 8. Mai 2014 // 15h // Terminal 1, Frankfurt Flughafen

Wir treffen uns am Hanauer Hauptbahnhof um 13:30
#### Zugtreffpunkt am Frankfurter Hauptbahnhof 14:30 Uhr, unten im S-Bahn-Bereich, Gleis 103 ###
Aufruf der protestierenden Geflüchteten in Hessen:Viele Geflüchtete sind in einer schwierigen mentalen Situation, weil sie sich vor der Polizei und ihrer Abschiebung fürchten müssen. Die Ursache davon sind die Dublin-Verordnungen! Aber wir, die Demo am 8. Mai gegen Abschiebungen weiterlesen